Carls Schreiberin

Zeche Carl, Essen

Carls Schreiberin

Wortentdeckungen #2 – unbedacht

| Keine Kommentare

Es gibt schöne Worte, die können gar nichts dafür, dass sie so schön sind. Weil man Seiten und Bedeutungen an ihnen entdecken kann, die haben die Wörter selbst gar nicht bedacht. Worte, die also unbedacht schön sind.

Wie das Wort … UNBEDACHT.

Wieso, kann man jetzt fragen. Ist doch ein ganz simples Wort, das einfach nur besagt, dass etwas gesagt wird, ohne dass vorher so recht darüber nachgedacht wurde, und das ist doch nun wirklich das Normalste auf der Welt, weil wir doch alle andauernd sprechen und handeln, ohne jedes Wort und jede

Tat bis ins letzte Detail zu durchdenken.

Wohl wahr.

Das Wort UNBEDACHT wird auch erst auf den zweiten und dritten Blick schön.

Oder eher: beim zweiten Bedenken (Eine Wendung, die es aber im deutschen Sprachraum gar nicht gibt, im englischen Sprachraum sehr wohl – SECOND THOUGHTS – aber ehe sich dieses Idiom vor mein aktuelles schönes Wort schiebt und einfach vordrängelt, vertröste ich es auf einen eigenen Blogbeitrag).

Das Wort UNBEDACHT wird also erst dadurch schön, dass man ihm, wenn man es denn wollte, unterstellen könnte, dass es ganz nebenbei und völlig unbeabsichtigt noch ganz andere Assoziationen zulässt.

UNBEDACHT. Das kann doch auch heißen, dass etwas ohne Dach drüber gesagt oder getan wird. Ungeschützt vielleicht. ‚Ich sage das jetzt mal ganz ungeschützt’ sagen Menschen ja meist dann, wenn sie sich generell doch ziemlich geschützt fühlen und deshalb nicht mehr selber schützen müssen, so wie man eben in einem geschützten Raum nicht extra noch ein Dach über sich errichten muss. Je geschützter jemand sich fühlt, desto unbedachter, nämlich ohne zusätzliches schützendes Dach drüber, kann er, sie, es Dinge tun und äußern. So könnte man das Wort, wenn man es recht bedenkt, doch auch verstehen.

Aber UNBEDACHT kann natürlich auch darauf zurückzuführen sein, dass das Dach mal da war, aber nicht mehr da ist, weil es einen Sturm gab oder einen Dachstuhlbrand oder eine sonstige Katastrophe, die dafür sorgt, dass hier nun etwas unbedacht ist. Wenn man es recht bedenkt, heißt das also, dass UNBEDACHTE Äußerungen durchaus auch auf einen DACHSCHADEN zurückzuführen sein könnte …

Das aber nur so als Gedanke.

Eure CARLs Schreiberin

Sarah

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.