Carls Schreiberin

Zeche Carl, Essen

Carls Schreiberin

Weltflüchtlingstag // Duldungsmühle

| Keine Kommentare

Der Stand hier hat ein Geschicklichkeitsspiel angeboten. Man bekam einen Film zu sehen, der sagte, man müsse auf einen Stempel drücken und dann auf ein Symbol. Dieses Symbol stand für eine Sache, die man beantragen wollte und war entweder ein Auto, ein Handy, Geld oder ein Flugzeug. Dann hatte man 90 Sekunden Zeit, die entsprechenden Hebel zu drücken. Hat man es geschafft, ist der Antrag durchgekommen. Mein Reiseantrag ist leider nicht durchgekommen. Lag vielleicht daran, dass wir nach so vielen Stunden Bloggerarbeit ganz schön K.O. sind. Oder die Maschine kaputt. Oder die Aufgabe auch tatsächlich gar nicht so einfach …

Das Spiel soll die Duldung in Deutschland verdeutlichen. Leute, die nur eine Duldung haben, dürfen keinen Führerschein machen (Auto), keinen Handvertrag abschließen (Handy), nicht reisen (Flugzeug) und nicht ohne Genehmigung arbeiten (Geld). Den Antrag, eins dieser Dinge zu tun, wenn man nur eine Duldung hat, muss man innerhalb von 90 Tagen (dafür stehen die 90 Sekunden) stellen, damit er durchkommt.

Meine Meinung: An sich eine ziemlich gute Idee, wenn die Maschine funktioniert hätte.

 

Text: Leon Schuster

 

Foto: Zalmai Ahmadzai

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.