Carls Schreiberin

Zeche Carl, Essen

Carls Schreiberin

Weltflüchtlingstag //
Infostand Katholische Junge Gemeinde Essen

| Keine Kommentare

An diesem Stand ging es darum, wie viele Kulturen es eigentlich gibt und ob wir bereit sind, deren Essgewohnheiten auszuprobieren.

Leons Meinung dazu: Die Mehlwürmer waren ja gar nicht so schlimm. Schmecken wie ungesalzene Chips. Aber diese Fruchtbonbons von den Philippinen … hatten einen ziemlich hässlichen Nachgeschmack. Nämlich ziemlich scharf. Da freut man sich über ein süßes Bonbon und bekommt stattdessen pures Chilipulver …

Zalmais Meinung dazu: Zum Glück haben wir Ramadan. (Leon: du Glücklicher!)

Außer Essen gab es aber auch noch ein Sprachenzuordnungsspiel. Über Kopfhörer hörte man Worte in anderen Sprachen und sollte auf einer Stellwand zuordnen, welchen Satz man gehört hatte und welche Sprache das war. Die Gruppe, die wir beobachtet haben, hat sich dabei gut geschlagen.

Unser Fazit: Um mehr mehr über anderen Sprachen zu lernen, ist der Stand super. Aber Hände weg von den „Fruchtbonbons“!

 

Text: Leon Schuster und Zalmai Ahmadzai

Foto: Zalmai Ahmadzai

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.